Was ist eigentlich ein Retreat?

Ein Retreat ist

ein Wort, das aus dem Englischen kommt und meint eine geplante Zeit des Rückzugs aus dem Alltag. Gleichzeitig dient es der Hinwendung zu sich selbst, auf die eigene wahre Natur. Die innere Einkehr führt häufig zu  einer Überprüfung von wichtigen Lebensthemen. Oft entsteht eine Besinnung auf spirituelle Lebensthemen und die Frage nach Gott. Dazu musst Du nicht gläubig sein, nicht auf dem Weg eines Christen,Buddhisten, Yogis oder Sufis sein.

Du kannst Dich auch als Atheist für eine Weile aus dem Alltag zurückziehen und Dich auf essentielle Merkmale wie Liebe, Mitgefühl, Schönheit , Vollkommenheit, Freude, Stärke oder Willen konzentrieren.

ein wesentlicher Bestandteil

Deines Retreats ist Achtsamkeit und Meditation. In der Zeit Deiner inneren Einkehr geht es erst mal um Dich. Übungen um achtsam mit Dir, Deinem Körper, Deinen Gefühlen und Gedanken umzugehen helfen Dir, näher mit Dir selbst zu sein. In diesem Feld von Achtsamkeit taucht, sich selbst zu reflektieren, ganz selbstverständlich auf. Selbsterfahrung geschieht in der Zeit der Zurückgezogenheit von alleine.

Meist gibt es einen Zeitraum der Stille, der diesen inneren Prozess unterstützt.

Während eines Retreats kommst Du gerade auch durch das Schweigen  wieder mehr in den Kontakt mit Dir selbst.

deines Neuanfangs

im Leben braucht es immer wieder Zeiten für eine neue Ausrichtung, eine echte Neuorientierung.

Wir halten als Begleiter:in für Dich den Rahmen. Du kannst entspannen.

Kräftezehrende Arbeitsrhythmen, ständige Erreichbarkeit in der Kommunikation, das Alltagsgeschehen der modernen Zeit haben für einige Tage Pause.

Jetzt ist Zeit für das Wesentliche.

Du oder ihr als Paar bekommt von uns als begleitendem Team Anregungen, Inspirationen,  Fragen mit auf den Weg.

In Übungen erforscht Du Dich selbst.

Gemeinsam werden neue Wege entwickelt.

Im täglichen begleitendem Gespräch bekommst Du Reflexion und Anregungen für Deinen Tag.

Du übst dich in Achtsamkeit gegenüber Deinen eigenen Inspirationen und Intuitionen, die Dir einen neuen Weg weisen.

 

im Leben

Dein Leben wartet darauf von Dir gelebt zu werden.

In Freude. In Liebe. In gutem Kontakt. In Beziehung.  

In Gott.


Phasen eines Retreats

Ankommen- Orientierung

Am Anfang steht Orientierung. Wo stehst du gerade in Deinem Leben? Welche Themen bringst Du mit? 

Achtsamkeits-Übungen bringen Dich näher zu Deinem Körper. Atemübungen vertiefen Deine Selbst-Wahrnehmung. Übungen der Konzentration fokussieren Deinen Geist .

 

Klärung -Reinigung

Wenn Du achtsam mit Dir selber wirst tauchen die Hindernisse und Ängst auf, die Dich bisher von der Nähe zu Dir selber abgehalten haben. Lang vergessene Gefühle kommen an die Oberfläche. Reue, Gewissenskonflikte, Ängste , Trauer, Selbstmitleid, Egoismus, Härte, Selbsthass, Hass werden nicht gerne gefühlt und legten sich wie ein Schleier auf Deine Seele. Jetzt hast du Zeit mit diesen "guten Gründen" Deiner Abkehr von Dir selber zu beschäftigen. Damit bist Du alleine und gleichzeitig auch nicht. Denn im Retreat bekommst Du individuelle Übungen um damit anders umzugehen.

Essentielle Aspekte

Geklärt zeigen sich Deine schönen Seiten. Essentielle Aspekte deiner Seele werden sichtbar. Würde, Stärke, Schönheit, Liebe, Mitgefühl  tauchen auf.

Ideale tauchen auf. Wofür lohnt es sich wirklich zu leben, fragst Du Dich?

 

Deine Stärken- Deine Essenz

Du bemerkst, dass du weitaus mehr als ein physischer Körper, Emotionen, Gedanken und Beziehungen bist.

Deine Abgrenzung , die du zum Schutz vor den schmerzhaften Anteilen Deines Wesens, aufgebaut hattest, sind geschmolzen. Jetzt wird der Blick frei. Du erkennst Dich in Verbindung mit allem. Die Natur um dich herum lädt dich ein zur Verherrlichung, zur Freude, zu Ekstase. Du fühlst dich als ein verbundener Teil mit allem. Du liebst.

Im Retreat wirst Du darin unterstützt diese Freude noch mehr zu spüren. Sie in Dir zu verankern.

Visionsuche - neue Inspiration

Eingetaucht in eine umfassendere Wirklichkeit eröffnen sich dir andere Wahrnehmungsbereiche. Eingebung geschieht. Plötzlich weißt Du.

Du verstehst Deinen Platz im großen Ganzen optimal auszufüllen.

So strömt Dir und Deinen Zukunft-Projekten Energie zu.

 

Integration-Lebensplan

Es braucht in der abrundenden Phase Deines Retreats gute Unterstützung um Wege zu finden wie Du Deine Inspiration ins Leben bringen kannst. Ganz konkret. Was willst du im Leben ändern um Deinem neuen Verstehen Raum zu geben?  Welches Verstehen und welche Werkzeuge nimmst Du mit?

Du machst einen konkreten Plan.

 

Segnung & Widmung

 

Am Ende gilt es Dir und Deinen unterstützenden Kräften zu danken.

auf Deine eigenen Weise.

Möge Dein Retreat allen fühlenden Wesen helfen.

Mögen alle fühlenden Wesen von diesem Retreat profitieren. Mögest Du mit einem Blick von Mitgefühl, Liebe Freude und Frieden die Welt betrachten und möge sich dieses Mitgefühl, diese Liebe, diese Freude und der Frieden ausbreiten bis zu allen vier Horizonten und weit darüber hinaus.

 

Rückkehr in den Alltag

Du kehrt verändert in Deinen Alltag zurück.

Jetzt wird sich zeigen, was in Deinem Innern an Wandlung geschehen ist.

Deine Aufzeichnungen aus dem Retreat  werden Dir helfen neue Wege im Leben zu manifestieren. Du wirst Zeiten und Räume im Alltag etablieren in denen Du Dich auf Dein wahres Wesen besinnst und die Früchte Deines Retreats erntest.


Ablauf eines Retreats

Tagestruktur

  • Morgenmeditation
  • Frühstück
  • face-to face
  • Mittagessen
  • eigene Praxis
  • Abendessen
  • Abendmeditation

Die Zeiten sprechen wir gemeinsam ab.

Wenn Du allein in Deinem Retreat bist können wir völlig individuell Deinen Zeitplan von Moment zu Moment neu entwickeln. 

In der Gruppe oder als Paar gibt es festere Zeiten.

Doch das Schöne an diesem Format ist, dass wir prozessorientiert arbeiten können.

Wenn es mehr Aufmerksamkeit für ein Thema gibt, ist dafür Raum und Zeit.

So ist größt mögliche Effektivität zu erzielen.

Wir bleiben nah an Deinem inneren Prozess.